China Mai 2010

Chinesischer Kochabend

Zum Abschluss ihres Studiums bereitete Rong Guo (Matrikel 2006) am 31. Mai ihre legendäre scharfe Fischesuppe zu. Das Rezept zum Nachkochen findet ihr nachstehend.

Mehr Fotos der Studienabschlussveranstaltung findet Ihr in der Fotogalerie.

(Bild)


Das Rezept zum Nachkochen

Ma La Shui Zhu Yu (Chili-Fischsuppe)

Zutaten:

• 1-1,5 kg Fischfilet
• 200 g Stangesellerie und 100 g Stangensellerieblätter
• 300 g gelbe Bohnensprossen
• 50 g Lauchzwiebeln
• 30 g Ingwer
• 30 g Knoblauch
• 50 g getrockneter Chili
• 50 g Stärke
• 50 ml Pflanzenöl
• 50 ml Kochschnapps
• 30 g Pfefferkörner
• 5 EL Pi’Xian Bohnenpaste
• Zucker
• Salz

Zubereitung:

Fischfilet in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in einer großen Schüssel mit Stärke, Salz und Kochschnapps vermischen. Stangensellerie und -blätter sowie die Lauchzwiebeln in ca. 5 cm lange Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauch klein schneiden. Pflanzenöl in einem Wok erhitzen, Ingwer, Knoblauch, die Hälfte der Pfefferkerne und Pi’Xian Bohnenpaste kurz anbraten. Stangesellerie und -blätter sowie die Bohnensprossen hinzugeben. Mit etwas Salz und Zucker verfeinern. 1 Liter Wasser hinzugießen und alles 2-3 Minuten kochen. Stangensellerie und Bohnensprossen mit Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.

Die vorbereiteten Fischstücke in die verbliebene Suppe geben und 1-2 Minuten kochen. Wenn die Fischstücke aneinander kleben, diese mit Essstäbchen voneinander trennen. Die Fischstücke aus dem Topf nehmen und zu dem Gemüse in die Schüssel legen.

Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und das gebrochene Trockenchili sowie die verbliebene Hälfte der Pfefferkerne anbraten. In der Zwischenzeit das vorbereitete Gemüse mit dem Fisch zurück in die Suppe legen. Zum Schluß das angebratene Chilli mit den Pfefferkernen in den Wok hinzugeben.

Zla zla!